Rückschau auf unsere Veranstaltungen

Sie finden auf dieser Seite Berichte zu den letzten Veranstaltungen.
Leider mussten wir aus Datenschutzgründen die Bildergalerien entfernen.

03.03.2019: Faschingszug 2019

Auch 2019 beteiligte sich Kolping am Forchheimer Faschingszug. "Im Rathaus sind die Narren los - drum ist der Umweg heut so groß." Der Traktor von Michel Klaus war als Schwertransport verkleidet. Für große Gefährte ist die neue Route des Faschingszugs natürlich besonders geeignet. Nach dem Zug trafen wir uns wieder im Jugendheim, um uns mit Kaffee und Krapfen von dem langen Weg zu erholen.

30.09.2018: Studienfahrt nach Bayreuth ins markgräfliche Opernhaus

Nach der Anfahrt durch die wunderschöne herbstlich, sonnige Landschaft der Fränkischen Schweiz gab es erst einmal Kaffee und Kuchen zur Stärkung. Vorgesehen war das Picknick im Schlossgarten, aber da leider sehr viele Menschen die Idee mit der Fränkischen hatten, reichte die Zeit nur noch für einen Abstecher zu einem kleinen Park am Rothmain. Flexibel wie wir sind, machten wir das Beste daraus und gingen gestärkt zum Markgräflichen Opernhaus, ein Weltkulturerbe der Unesco, wo uns eine interessante Führung erwartete. Als Abschluss dieses Studientages ging es noch in ein gemütliches Bayreuther Gasthaus, bevor wir uns alle wieder auf den Heimweg machten.

29.09.2018: Besuch beim THW

Der Familienkreis besuchte an einen sonnigen Herbsttag das Forchheimer THW. Dieses ist nach München die zweitgrößte Niederlassung in Bayern. Unter fachkundiger Führung von Thomas Schmitt erfuhren Große und Kleine viel Wissenswertes über Strukturen des THW´s und durften alle Gerätschaften genauestens anschauen. Als Krönung gab es eine kleine Stadtrundfahrt in einem der großen blauen THW Lastwagen.

23.09.2018: Großer Sammeltag im Kolping-Jugendheim

Im Rahmen ihres Jahresprogrammes, welches unter dem Motto Nachhaltigkeit steht, sammelten die Mitglieder der Kolpingsfamilie Forchheim Altkleider, Briefmarken, gebrauchte Handys sowie nicht mehr benötigte Brillen. Altkleider werden sortiert und wieder weiter an Bedürftige verteilt. Briefmarken werden nach Köln an das Kolpingwerk International versandt. Mit dem Erlös finanziert Kolping International jedes Jahr die Berufsausbildung von etwa 80 jungen Frauen und Männern in Afrika, Asien und Lateinamerika. Nicht mehr benötigte Brillen werden an die Organisation Brillen ohne Grenzen geschickt, wo sie gereinigt und vermessen werden. Anschließend werden sie in ein hilfsbedürftiges Land versandt und dort mittellosen Menschen zur Verfügung gestellt, die dafür ansonsten 6-8 Monatslöhne aufbringen müssten. Dankenswerter Weise durften wir unser gesammelten Brillen bei Optik Brandner zu Weiterleitung an die Organisation Brillen ohne Grenzen abgeben. Bei einer Tasse fair gehandelten Kaffee und selbstgebackenen Kuchen konnten sich die fleißigen Sammler noch über die Verwendung der gesammelten Gegenstände informieren. Wegen des großen Erfolgs soll die Sammelaktion auf jeden Fall wiederholt werden.

16.09.2018: DV Wallfahrt nach Marienweiher

Jede Wallfahrt beginnt damit, dass man aufbricht und sich auf den Weg macht.
Auch die Kolpingsfamilie machte sich bereits zum 37. Mal mit 17 Teilnehmern und unserem Kolpingbanner auf, um an der Diözesanwallfahrt nach Marienweiher teilzunehmen. Das Thema der Wallfahrt lautete „Upgrade – unser Weg in die Zukunft“. Ab Mannsflur pilgerten wir mit einer Bannerabordnung und unserem Diözesanpräses Wilfried Wittmann nach Marienweiher. In der Basilika feierten wir dann gemeinsam Gottesdienst, der mit einer Dialogpredigt von unserem DV Präses und Diakon Burkhard Farrenkopf bestens vorbereitet war. Am Nachmittag fand als Abschluss unsere Dankandacht unter dem Motto „Kolping Upgrade- Upgrade unseres Glaubens" statt. So gestärkt traten wir am Nachmittag unsere Heimreise an, die wir in gemütlicher Runde dann ausklingen ließen.

08.07.2018: Sommerfest

Am Sonntag den 08.Juli lud die Kolpingfamilie Forchheim zu ihrem traditionellen Sommerfest ein. Bei strahlenden Sonnenschein begrüßten die „Kolpinger“ rund 80 Gäste. Mit kühlen Getränken und liebevoll belegten Broten war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Auch Kaffee und selbst gebackene Kuchen wurden verkostet. Maria Weber sorgte mit lustigen Spielen für Groß und Klein für ausgelassene Stimmung. Um 17.00 Uhr endete die gelungene Veranstaltung.

17.06.2018: Schöpfungsweg in Bamberg

Zu einem besinnlichen Spaziergang trafen sich 10 Mitglieder der forchheimer Kolpingfamilie am 17. Juni 2018 in Bamberg. Der Schöpfungsweg, der rund um den Michaelsberg die Wunder der göttlichen Schöpfung in 12 Stationen veranschaulicht, ist rund 5 km lang. An Stationen wie Labyrinth, Ottobrunnen oder Hohlweg geben Texte auf Hinweistafeln, Anstoß zur Inspiration und Meditation.
Mit Hinweisen zu den nächsten Kolpingveranstaltungen bedankte sich Maria Weber bei den Teilnehmern am Ende des Rundweges.

13.05.2018: Maiandacht in der Vexierkapelle

Am Muttertag feierte die Kolpingfamilie zusammen mit dem Pfarrgemeinderat St. Martin ihre traditionelle Maiandacht in der Vexierkapelle.
Die Andacht wurde von Pfarrer Martin Emge und Christian Wohlfahrt, Priesteramtskandidat, der zurzeit als Praktikant in der Pfarrei St. Martin tätig ist, gehalten. Maria Weber und Lydia Pfeffermann wirkten bei der Gestaltung mit. Die musikalische Umrahmung übernahm der Kirchenchor St. Martin. Präses Emge freute sich, in einer voll besetzten Vexierkapelle zelebrieren zu dürfen.
Zum Ausklang konnten sich dann die Kirchenbesucher bei einer guten Brotzeit im Gasthaus Hubert in Weilersbach zusammensetzen.

10.05.2018: Familienkreis-Vatertag

Der Familienkreis traf sich an Christi Himmelfahrt um 13.00 Uhr am Kolpinghaus zu seiner traditionellen Wanderung. Nach kurzer Anfahrt hatten wir unseren Ausgangspunkt, den Wanderer-Parkplatz zum Panoramarundweg auf der Friesener Warte erreicht. Unter die rund 20 Teilnehmer reihten sich auch unser Präses Martin Emge und Priesteramtskandidat Christian Wohlfahrt ein.
Nach kurzem Aufstieg konnten wir die Straße Richtung Flugplatz verlassen und auf einem schmalen Trampelpfad weiter laufen. Am Vereinsheim des Flugplatzes Friesener Warte angekommen, erfrischten sich einige erst einmal mit kühlen Getränken vom Kiosk. In der Nähe des Vereinsheims fanden wir dann einen geeigneten Platz für unseren Wortgottesdienst, den unser Präses mit Maria Weber zelebrierte.
Als wir dann dem Rundweg weiter folgten, wurde das Wetter um uns herum zunehmend schlechter. Am westlichen Rand der Friesener Warte angekommen hatten wir trotz schlechtem Wetter, aber trockenen Fußes, guten Ausblick auf das Panorama zwischen Forchheim und Bamberg. Auf unserem Weg konnten wir Hügelgräber, einer spätkeltischen Befestigungsanlage, die vermutlich als Fliehburg diente, betrachten. Nach insgesamt 5 Kilometer Wegstrecke bestiegen wir wieder unsere Fahrzeuge und fuhren zum nahe gelegenen Senftenberg, wo wir auf dem Bierkeller, bei Brotzeit und Bier, die Veranstaltung ausklingen ließen.

04.03.2018: Rund um die Bohne

„Rund um die Bohne“ war das Thema am Sonntag den 04.03.2018. Um 15.00 Uhr trafen sich rund 25 Kolpinger im Kolping-Jugendheim. Josef Weber zeigte einen kurzen Film über die Ernte, Herstellung und die Direktvermarktung unserer Kolping Kaffee Marke "Tatico". Anschließend berichtete Nadja Göller über ihre Tätigkeit beim Altkleider-Recycling in Bamberg. Mit selbst gebackenem Kuchen konnten sich die Teilnehmer nach den Vorträgen von Geschmack und Qualität des fair gehandelten Kaffee`s überzeugen. Dabei konnte Tatico Kaffee, gemahlen in Crema-Röstung, koffeinfrei, ganze Bohnen aus dem Kaffee-Automaten in Crema - od. Espresso Röstung, getestet und verglichen werden.

11.02.2018: Faschingszug

Wieder einmal beteiligte sich die Kolpingsfamilie am Forchheimer Faschingszug. Als Thema nahmen wir die extrem zähen Verhandlungen um das Kolpinghaus als Kulturhalle auf. Wir hatten deshalb sogar einen Bürgermeister unter uns. Bilder vom Wagenbau Michel Klaus stellte wieder seinen Traktor zur Verfügung. Trotz leichtem Schneefall hatten alle Beteiligten Spass beim Zug durch die Menge. Nach dem Faschingszug wärmten wir uns im Kolpinghaus bei Kaffee und Krapfen wieder auf.

01.02.2018: Infoabend mit Kommunalpolitikern

Zu diesem Infoabend waren unserer Einladung mehrere Stadträte gefolgt um das Thema "Nachhaltigkeit" aus der Sicht des Stadtrats zu beleuchten und um über aktuelle Themen zu informieren. Es gab eine lebhafte Diskussion rund um die Themen: Kolpingshaus, Rathaus, Innenstadtentwicklung, Öffentlicher Nahverkehr, Flächenverbrauch, Wohnungsbau (auch sozialer) und weitere Themen.

05.01.2018: Seniorentreff 60 plus

Zum Auftakt im neuen Jahr 2018 trafen sich im Kolping Jugendheim die Senioren unserer Kolpingfamilie zu ihren monatlichen Seniorentreff 60 plus. Bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen entstanden schnell lebhafte Unterhaltungen. Dabei waren die vergangenen Feiertage wahrscheinlich das Hauptgesprächsthema. Anschließend formieren sich verschiedene Gruppen um Schafkopf, Mensch ärgere dich nicht, UNO oder andere Gesellschaftsspiele zu spielen. Leider konnte Günter Eger, der Kopf der Seniorengruppe, wegen eines Krankenhausaufenthaltes nicht dabei sein. Er wurde von seiner Frau Hella vertreten.
Am Seniorennachmittag nehmen regelmäßig 25-35 Personen teil.